Zum Hauptinhalt springen

Alonsos Vogel-Crash bei 358 km/h

Formel-1-Pilot Fernando Alonso erwischt beim Training zum 500-Meilen-Rennen von Indianapolis zwei Vögel.

Sah die beiden Vögel nicht: Fernando Alonso. (Video: Tamedia/AP)

Weil Fernando Alonso in der Formel 1 bei McLaren-Honda unzufrieden ist, gönnt er sich eine Auszeit von seinem Team. Ende Monat wird der Spanier an der legendären Indy 500 teilnehmen und dafür soger den Formel-1-GP von Monaco verpassen. Diese Woche setzte er sich zu Testzwecken erstmals in seinen Indycar-Boliden.

Alonsos Pechsträhne setzte sich jedoch auch im neuen Auto fort, zumindest aus Tierschutz-Sicht. Im Training kollidierte er in voller Geschwindigkeit mit zwei Vögeln. Nach eigenen Angaben konnte er in der Runde zuvor einem anderen Vogel gerade noch ausweichen. «Diese habe ich aber nicht gesehen», so der Spanier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch