Zum Hauptinhalt springen

Alonsos Angst heisst Hamilton

Die alte Feindschaft mit Lewis Hamilton könnte WM-Leader Fernando Alonso am Sonntag beim Saisonfinale der Formel 1 teuer zu stehen kommen.

Am Sonntag wird einer lachen - aber wer? Vettel, Alonso und Webber (v.l.), in der zweiten Reihe sitzt Hamilton.
Am Sonntag wird einer lachen - aber wer? Vettel, Alonso und Webber (v.l.), in der zweiten Reihe sitzt Hamilton.
Keystone

Die Szene bei der ersten Pressekonferenz vor dem Rennen in Abu Dhabi hatte Symbolcharakter. Fernando Alonso sass in der ersten Reihe mit angespannter Miene zwischen seinen beiden Titelrivalen Sebastian Vettel und Mark Webber, in Alonsos Nacken blickte der WM-Vierte Lewis Hamilton finster vor sich hin. Gut möglich, dass Alonso und Hamilton beide an die Saison 2007 dachten, als sie sich so lange stritten, bis Kimi Räikkönen Weltmeister war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.