Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit einer Konsequenz, die ihresgleichen sucht

Freude herrscht: Das Schweizer Nationalteam hat es geschafft, es fährt an die EM 2020.
Die Mimik des Schweizer Topstars Andy Schmid steht stellvertretend für die Partie in Novi Sad: Es war ein Krampf, das EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien.
Trotz der 31:32-Niederlage fährt die Schweiz an die EM 2020 nach Norwegen, Schweden und Österreich.
1 / 5