Zum Hauptinhalt springen

Matthews nach Spurtsieg neuer Leader

Der Australier Michael Matthews gewinnt die dritte Etappe der Spanien-Rundfahrt und erobert sich dank der Zeitbonifikation auch das Leadertrikot.

Nach fast 200 Kilometer von Cadiz nach Arcos de la Frontera setzte sich Matthews auf der ansteigenden Zielgeraden gegen Daniel Martin und Joaquin Rodriguez durch.

Im Gesamtklassement liegt der Australier, der schon beim Giro d'Italia sechs Tage das Leadertrikot getragen hatte, nun vier Sekunden vor Anai Alexander Quintana und elf Sekunden vor dem entthronten Vuelta-Leadeer Alejandro Valverde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch