Zum Hauptinhalt springen

Manuel Liniger zurück in der Schweiz

Handball-Nationalspieler Manuel Liniger kehrt nach vier Jahren in der Bundesliga wieder in die Schweiz zurück. Der 32-jährige Flügelspieler unterschreibt bei den Kadetten Schaffhausen für vier Jahre.

Für Liniger ist es eine Rückkehr nach Schaffhausen. Der Winterthurer spielte bereits von 2007 bis 2010 zwischen zwei Bundesliga-Aufenthalten bei den Kadetten, mit denen er 2010 Schweizer Meister wurde und zusätzlich den EHF-Cup-Final erreichte. Nach seiner Anfangszeit bei Pfadi Winterthur war Liniger von 2005 bis 2007 beim Wilhelmshavener HV aktiv. Nach seinem ersten Engagement in Schaffhausen spielte er dann je zwei Jahre bei Lemgo und bei Balingen-Weilstetten, mit denen er in der vergangenen Saison den Abstieg in die 2. Bundesliga nicht verhindern konnte.

Nun unterschrieb der Nationalmannschafts-Leistungsträger (189 Länderspiele/833 Tore) bei den Kadetten bis 2018. Der Vertrag beim Double-Gewinner sieht einen stufenweisen Berufseinstieg vor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch