Zum Hauptinhalt springen

Lothar Matthäus wird Trainer in Argentinien

Lothar Matthäus wird neuer Trainer des argentinischen Erstligisten Racing Club de Avellaneda. Dies teilte Vereinspräsident Rodolfo Molina mit.

Laut der Zeitung "Clarín" wird der deutsche Rekord-Nationalspieler bereits am Mittwoch in Argentinien erwartet. "Matthäus ist genau der Trainer, den Racing für einen Qualitätssprung braucht", sagte Molina. Zugleich wies er Berichte zurück, Matthäus werde sehr viel Geld verdienen und habe die Bereitstellung eines gepanzerten Autos deutscher Produktion verlangt. Racing, bislang 16-mal argentinischer Meister, kämpft derzeit gegen den Abstieg aus der obersten Liga und steckt in grossen Finanznöten.

Matthäus stand zuletzt beim israelischen Klub Maccabi Netanya an der Seitenlinie. Zuvor trainierte der Deutsche schon Rapid Wien, Partizan Belgrad, Red Bull Salzburg (als Assistent Giovanni Trapattonis) sowie die ungarische Nationalmannschaft. Anfang 2006 hatte der 48-Jährige zudem bereits ein erstes Gastspiel in Südamerika, als er für kurze Zeit als Trainer des brasilianischen Erstligisten Paranaense tätig war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch