Langenthal: Fünf Meister

An den Schweizer Meisterschaften der Nachwuchskategorien haben die Athleten der LV Langenthal dreizehn Podestplätze erobert.

Nadja Zurlinden vom LV Langenthal gewann den U18-Schweizermeistertitel über 200m.

Nadja Zurlinden vom LV Langenthal gewann den U18-Schweizermeistertitel über 200m. Bild: Marcel Bieri

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Unter den dreizehn Podestplätzen in den Nachwuchskategorien in Lausanne (U-20, U-23) und Winterthur (U-16, U-18) waren auch solche ganz zuoberst. Die fünf Schweizer-Meister-Titel gehen an Max Studer (5000 m / U-23), Nadja Zurlinden (200 m / U-18), Vanessa Fust (Kugel / U-18), Chantal Winz (Diskus / U-18) und Sophie Bütikofer (Speer / U-18).

Für die beiden Highlights aus Oberaargauer Sicht sorgten in Winterthur Vanessa Fust und Nadja Zurlinden. Fust stiess am Samstag im strömenden Regen die Kugel insgesamt fünfmal über 15 Meter, gewann den Wettkampf mit deutlichem Vorsprung und stellte mit 15,61 Metern sogar einen neuen Schweizer Rekord für die U-18-Kategorie auf. Zurlinden doppelte am Sonntag über 200 Meter nach und liess im Final die Konkurrentinnen um mehr als eine halbe Sekunde hinter sich.

An den beiden Schweizer Meisterschaften sind insgesamt 36 Athleten aus der Region Ober­aargau an den Start gegangen, 28 aus der LV Langenthal, 5 vom TV Herzogenbuchsee, einer vom STV Attiswil sowie die Wiedlisbacher Zwillinge Lena und Lars Meyer, die für den ST Bern starten. Und die Ausbeute darf sich sehen lassen: dreizehn Medaillen für die LV Langenthal, zwei Silbermedaillen für die Meyer-Zwillinge. (pd)

Erstellt: 12.09.2017, 07:41 Uhr

Artikel zum Thema

Schnelle Berner

Vier Titel sichern sich Bernerinnen und Berner an der U-23-Schweizer-Meisterschaft in Lausanne. Eine Stufe tiefer reüssieren drei Athleten des ST Bern. Mehr...

«In anderen Sportarten laufen die Athleten wie Litfass-Säulen herum»

Die Leichtathletik-Saison neigt sich dem Ende zu. Peter Bohnenblust, seit 2015 Geschäftsführer von Swiss Athletics, spricht über die Folgen des ebenso rasanten wie markanten Aufschwungs. Der 55-jährige Stadtberner erklärt, warum sich Gold nicht so einfach zu Geld machen lässt. Mehr...

Einer geht, zwei lassen aufhorchen

Derweil sich beim Weltklasse Zürich mit Mo Farah die seit Usain Bolts Rücktritt bekannteste Figur der Sportart mit einem Sieg aus der Stadion-Leichtathletik verabschiedet, treiben sich zwei aufstrebende Langhürdler zu Spitzenleistungen. Mehr...

Paid Post

Bis zu 20 Prozent Krankenkassenprämie sparen

Mit dem neuen Grundversicherungsmodell KPTwin.easy sparen Sie bis zu 20 Prozent Prämie und eine Menge Zeit.

Kommentare

Blogs

Casino historisch Die schwankende Brücke

Bern & so Unsere Tunnel

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...