Zum Hauptinhalt springen

Kambundji stark, Büchel noch stärker

Mujinga Kambundji läuft über 100 Meter die zweitschnellste Zeit ihrer Karriere, ordet dennoch Luft nach oben. Derweil triumphiert Selina Büchel über 800 Meter bereits zum elften Mal in diesem Jahr.

Mujinga Kambundji verpasste gestern in Luzern das Podest knapp. Die Bernerin ist zuversichtlich, noch schneller laufen zu können.
Mujinga Kambundji verpasste gestern in Luzern das Podest knapp. Die Bernerin ist zuversichtlich, noch schneller laufen zu können.
Keystone

Zeiten ändern sich. Natürlich könne sie schneller laufen, meinte Mujinga Kambundji nach ihrem 100-m-Lauf. Mit 11,26 s hatte die Bernerin das Podest um lediglich sieben Hundertstel verpasst. «Ich war zu Beginn ein wenig verkrampft», erklärte sie. Gewiss ist dies Kritik auf hohem Niveau, lieferte die Bernerin doch ihre Saisonbestleistung ab. Betrachtet man die Vorgeschichte zum Meeting in Luzern, ist das Gezeigte noch beachtlicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.