Zum Hauptinhalt springen

Die Sprintstaffel verliert ihre Galionsfigur

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende: Mujinga Kambundji hat den Konflikt mit Trainer Laurent Meuwly satt, zieht sich aus der Staffel zurück.

Bild fürs Geschichtsbuch: Mujinga Kambundji (ganz links) hat sich aus der Staffel verabschiedet.
Bild fürs Geschichtsbuch: Mujinga Kambundji (ganz links) hat sich aus der Staffel verabschiedet.
Keystone

Die Schweizer Leichtathletik erlebt seit der EM 2014 in Zürich einen Aufschwung. Junge Athleten haben sich zu landesweit bekannten Aushängeschildern entwickelt, arrivierte ihre Leistungsgrenzen nach oben verschoben. Eine erfreuliche Nachricht folgt auf die andere, selbst im Winter.

So ist Stabhochspringerin Nicole Büchler in den letzten Wochen von Rekord zu Rekord geflogen, im Hinblick auf die Hallen-WM von nächster Woche in Portland (USA) in den Kreis der Medaillenanwärterinnen vorgestossen. Bei der gestrigen Medienmitteilung von Swiss Athletics handelt es sich um die erste Negativschlagzeile seit langer Zeit. Wobei diese zumindest szenen­intern niemanden überrascht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.