Zum Hauptinhalt springen

Die andere Erstbesteigung am Matterhorn

Martina Strähl ist noch nie in Zermatt gewesen. Für die stärkste Läuferin der LV Langenthal wird der Marathon am Samstag auf den Riffelberg ihre ganz persönliche Erstbesteigung sein. Strähl führt das Schweizer Frauenquintett an.

Die Form stimmt: Martina Strähl reist als amtierende Berglauf-Schweizer-Meisterin an die Weltmeisterschaft nach Zermatt.
Die Form stimmt: Martina Strähl reist als amtierende Berglauf-Schweizer-Meisterin an die Weltmeisterschaft nach Zermatt.
Marcel Bieri

Aus Anlass der 150-Jahr-Feier der Erstbesteigung des Matterhorns wird ab dem 9.Juli das Freilichttheater «The Matterhorn Story» aufgeführt. Bereits heute könnte Martina Strähl am Fuss des berühmtesten Schweizer Bergs Sportgeschichte schreiben.

Ihr gebührt an der ersten offiziellen Langdistanz-Berglauf-Weltmeisterschaft in Zermatt die Hauptrolle im Schweizer Team. Die stärkste Läuferin der LV Langenthal sagt vor der 42,195 Kilometer langen Ausdauerprüfung: «Ein Top-10-Platz ist mein Primärziel, eine Top-5-Rangierung wäre schön, ein Medaillengewinn wunderbar.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.