Zum Hauptinhalt springen

Bewegung im Frauensprint

Mireille Donders hat er zur schnellsten Schweizerin, Mujinga Kambundji zu deren Nachfolgerin gemacht. Nun bereitet der Könizer Jacques Cordey ein Quintett auf internationale Nachwuchstitelkämpfe vor.

Micha Jegge
Frauenpower im Lauftunnel: Muswama Kambundji, Eveline Rebsamen, Samantha Dagry, Charlène Keller und Anna Lüber (von links) arbeiten unter Jacques Cordey an ihren Sprintqualitäten.
Frauenpower im Lauftunnel: Muswama Kambundji, Eveline Rebsamen, Samantha Dagry, Charlène Keller und Anna Lüber (von links) arbeiten unter Jacques Cordey an ihren Sprintqualitäten.
Urs Baumann

Im Lauftunnel unter der Wankdorfhalle wird rege geplaudert. Die fünf Frauen, welche sich aufwärmen, haben sich einiges zu erzählen. Allesamt sind sie Sprinterinnen, allesamt primär des Trainers wegen hier – nicht immer, aber immer öfter. Die zu vernehmenden Dialekte lassen auf lange Anfahrtswege schliessen, wobei der Schein trügt, es sich partiell um Wochenaufenthalterinnen handelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen