Zum Hauptinhalt springen

Kurz bei Kaiserslautern entlassen

Der 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Trainer Marco Kurz. Unter ihm stiegen die Pfälzer 2010 auf und hielten 2011 die Klasse. Doch nun droht der Abstieg.

Kaiserslautern ist seit 16 Runden ohne Sieg und liegt als Tabellenletzter schon fünf Punkte hinter dem Barrageplatz 16 zurück.

Als Interimslösung betreuen zunächst Co-Trainer Oliver Schäfer und Goalie-Trainer Gerry Ehrmann die Mannschaft.

Kurz ist nach Michael Oenning (HSV), Marcus Sorg (Freiburg), Markus Babbel und Michael Skibbe (beide Hertha Berlin) sowie Holger Stanislawski (Hoffenheim) der sechste Trainer, der in dieser Saison in der Bundesliga entlassen wurde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch