Zum Hauptinhalt springen

Krummenacher in Aragon nicht am Start

Der Sturz von Moto2-Pilot Randy Krummenacher in Silverstone hat grössere Auswirkungen als angenommen. Der 23-jährige Zürcher Oberländer muss seinen Start am GP in Aragon absagen.

Krummenacher kam während dem ersten freien Training beim Grand Prix von Grossbritannien nach einer Kollision mit dem Indonesier Rafid Topan Sucipto schwer zu Fall. Der Suter-Pilot klagte über ständige Kopf- und Nackenbeschwerden, sah diese aber für das Rennwochenende in Misano ausgestanden. Ein Scan brachte nun aber zutage, dass er weiter unter den Folgen einer Gehirnerschütterung leidet. Auf ärztliches Anraten verzichtet Krummenacher auf einen Start am kommenden Wochenende in Spanien und konzentriert sich stattdessen auf die darauf folgenden Rennen in Übersee.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch