Zum Hauptinhalt springen

Koller - Favre 1:0 - Wolfsburg als Leader entthront

Marcel Koller behielt im Trainer-Duell mit seinem Landsmann Lucien Favre die Oberhand. Der VfL Wolfsburg hat nach 20 Spielen ohne Niederlage erstmals wieder eine Heimpleite kassiert.

Der Meister verlor im Spitzenspiel der dritten Runde gegen den Hamburger SV mit 2:4 und musste nach den zwei Auftaktsiegen die erste Saisonpleite einstecken. Nach drei Minuten ging der HSV durch ein unglückliches Eigentor von VfL-Keeper Diego Benaglio in Front, ehe Eljero Elia (7.) auf 2:0 erhöhte. Zvjezdan Misimovic (52.) und Obafemi Martins (55.) liessen den VfL wieder hoffen, doch Mladen Petric (75.) und Romeo Castelen (90.) machten den HSV-Sieg perfekt. Während Wolfsburg vom ersten auf den vierten Tabellenplatz zurückfiel, kletterte der HSV auf Platz zwei. Leader ist Leverkusen, das am Samstag in Freiburg 5:0 gewonnen hatte.

Der Abstiegskandidat Bochum bezwang Hertha Berlin mit 1:0 und feiert damit den ersten Saisonsieg. Das entscheidende Tor markierte Anthar Yahia zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem indirekten Freistoss, den Steve von Bergen mit einem Hands verursacht hatte. Die Berliner drohen nach der starken letzten Saison im Mittelmass zu versinken. Für die Hertha war es die dritte Niederlage in acht Tagen.

Claudio Pizarro hat Cupsieger Werder Bremen den ersten Saisonsieg beschert. Zwei Tore des Peruaners in der ersten Halbzeit waren wegweisend für den 3:0-Erfolg der Bremer gegen Borussia Mönchengladbach. Naldo sorgte in der 88. Minute für den Schlusspunkt.

Kurztelegramme.

Bochum - Hertha Berlin 1:0 (0:0). - Tor: 47. Yahia 1:0. - Bemerkungen: Berlin mit Steve von Bergen und ohne Fabian Lustenberger (verletzt).

Wolfsburg - Hamburger SV 2:4 (0:2). - Tore: 3. Benaglio (Eigentor) 0:1. 7. Elia 0:2. 52. Misimovic 1:2. 55. Martins 2:2. 75. Petric 2:3. 90. Castelen 2:4. - Bemerkung: Wolfsburg mit Diego Benaglio im Tor.

Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 3:0 (2:0). - Tore: 21. Pizarro 1:0. 38. Pizarro 2:0. 88. Naldo 3:0. - Bemerkung: 54. Heimeroth (Gladbach) hält Foulpenalty von Özil.

Resultate vom Samstag: Nürnberg - Hannover 96 0:2. Mainz - Bayern München 2:1. SC Freiburg - Bayer Leverkusen 0:5. 1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 0:0. Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 1:1. --

Rangliste (je 3 Spiele): 1. Bayer Leverkusen 7 (8:2). 2. Hamburger SV 7 (9:4). 3. Schalke 04 7 (5:1). 4. Wolfsburg 6. 5. Mainz 5 (5:4). 6. Eintracht Frankfurt 5 (4:3). 7. Werder Bremen 4 (6:4). 8. Hannover 96 4 (3:2). 9. VfB Stuttgart 4 (5:5). 10. Borussia Mönchengladbach 4 (5:7). 11. VfL Bochum 4 (4:6). 12. Borussia Dortmund 4 (3:5). 13. Hertha Berlin 3. 14. Bayern München 2 (3:4). 15. Hoffenheim 2 (1:2). 16. Nürnberg 1 (2:5). 17. 1. FC Köln 1 (1:4). 18. SC Freiburg 1 (3:10).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch