Zum Hauptinhalt springen

Kokorins Blitztor beim 4:1-Sieg der Russen

Wegen starken Regens begann das WM-Qualifikationsspiel Russland gegen Luxemburg eine Stunde später. Nur 19 Sekunden benötigt Stürmer Alexander Kokorin zum Führungstor beim 4:1-Sieg.

Kokorins Goal war der schnellste Treffer in der Geschichte der Sbornaja. Nach Kopfballvorlage von Alexander Kerschakow lupfte der 22-Jährige den Ball über den Torhüter ins Netz. Bis dahin hatte im Zentralstadion von Kasan an der Wolga noch kein Luxemburger den Ball berührt. Kokorin war per Kopf auch Schütze des 2:0. Kerschakow steurte den dritten Treffer bei. Alexander Samedow (90.+3) besorgte den Endstand, nachdem Aurelien Joachim für Luxemburg verkürzt hatte. Damit hat Russland den Fehltritt von Mitte August in Nordirland ausgebügelt und liefert sich mit Portugal und Israel weiter einen Dreikampf um den Gruppensieg. Israel trifft am Samstag auf Aserbaidschan.

Ein Hattrick von Cristiano Ronaldo verhinderte eine Niederlage von Leader Portugal in der Gruppe F. Nordirland führte in Belfast nach 52 Minuten durch Ward mit 2:1 und steuerte einer Überraschung entgegen. Doch Cristiano Ronaldo war dagegen. Er lief zu Hochform auf und schoss drei Treffer innert 16 Minuten. Dabei waren die Portugiesen nach der Roten Karte gegen Helder Postiga sogar in Unterzahl.

Russland - Luxemburg 4:1 (2:0). - Tore: 1. Kokorin 1:0. 35. Kokorin 2:0. 60. Kerschakow 3:0. 90. Joachim 3:1. 93. Samedow 4:1. - Bemerkungen: Luxemburg ohne Mutsch. (nicht im Aufgebot). Spiel wegen starken Regens um eine Stunde verschoben.

Nordirland - Portugal 2:4 (1:1). - Tore: 20. Alves 0:1. 36. McAuley 1:1. 52. Ward 2:1. 68. Cristiano Ronaldo 2:2. 77. Cristiano Ronaldo 2:3. 83. Cristiano Ronaldo 2:4.- Bemerkung: 60. Gelb-Rote Karte für Brunt (NIrl).

Rangliste: 1. Portugal 8/17. 2. Russland 7/15. 3. Israel 6/11. 4. Nordirland 7/6. 5. Aserbaidschan 7/4. 6. Luxemburg 7/3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch