Zum Hauptinhalt springen

Kaeslin Siegerin des Memorial Artur Gander

Ariella Kaeslin hat die Festivitäten nach ihrem WM-Silber in London gut verdaut. Die 22-jährige Luzernerin gewann das Memorial Artur Gander in Morges.

Kaeslin siegte im Einladungs-Wettkampf, in dem nach freier Wahl an drei von vier Geräten geturnt werden konnte, mit 42,4 Punkten vor Diana Chelaru (Rum/41,95) und Ksenia Semenowa (Russ/40,45). Die Schweizerin zeigte in ihrer Paradedisziplin, dem Sprung, keine Höchstschwierigkeiten, sondern konzentrierte sich auf die Siegsicherung. Favoritin Semenowa hatte mit einem Sturz am Stufenbarren den Weg für Kaeslin frei gemacht. Die Schweizerin liess die Bodenübung aus.

Bei den Männern setzte sich Marian Dragulescu durch. Der Rumäne ist amtierender Weltmeister im Sprung und am Boden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch