Zum Hauptinhalt springen

Hoffnung für Djourou

Der Schweizer Nationalspieler Johan Djourou muss seine verletzte Schulter nicht operieren lassen.

Dies ergab eine in London durchgeführte Arthroskopie. Arsenals Klubarzt prognostiziert dem Romand bei günstigem Heilungsverlauf eine Pause von einem Monat. Somit ist ein Einsatz im Länderspiel gegen England am 4. Juni im Wembley Stadion denkbar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch