Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Todd Elik und Mutter Teresa

Chris DiDomenico ist Langnaus wichtigster Spieler. Der auf dem Eis so impulsive Kanadier sagt: «Ich habe gelernt, aus einer Diskussion zu fliehen, nicht gleich durchzudrehen.» Heute gastiert er mit den SCL Tigers in Genf bei Servette.

Verehrter Haudegen: In Langnau ist Chris DiDomenico Torgarant, Vorbild – und vor allem Publikumsliebling.
Verehrter Haudegen: In Langnau ist Chris DiDomenico Torgarant, Vorbild – und vor allem Publikumsliebling.
Keystone

Weshalb eigentlich spielt Chris DiDomenico in Langnau? Es war im Februar 2014, kurz vor Transferschluss. Die SCL Tigers lagen in der NLB auf Rang 2, ohne zu überzeugen. Ein neuer Ausländer musste her, einer, der Tore schiesst.

Einen Sportchef beschäftigte der Absteiger damals nicht. Was tun? Verwaltungsrat Karl Brügger und Christoph Bärtschi, seit 18 Jahren auf der Geschäftsstelle arbeitend und gute Seele des Klubs, steckten die Köpfe zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.