Zum Hauptinhalt springen

Zwei Neue für den SCB

Verteidiger Adam Almquist und Stürmer Jan Mursak haben beim SC Bern unterschrieben. Der Schwede und der Slowene kennen sich seit Jahren.

Zach Boychuk stösst bis Ende der laufenden Saison zum SCB. Der Kanadier spielte zuvor in NHL sowie in der KHL. (19.11.2018)
Zach Boychuk stösst bis Ende der laufenden Saison zum SCB. Der Kanadier spielte zuvor in NHL sowie in der KHL. (19.11.2018)
Melanie Duchene, Keystone
SCB-Junior Jeremi Gerber (18) unterschreibt einen Profivertrag ab der kommenden Saison bis 2022. (9.10.2018)
SCB-Junior Jeremi Gerber (18) unterschreibt einen Profivertrag ab der kommenden Saison bis 2022. (9.10.2018)
PD
Der kanadische Verteidiger Maxim Noreau hat unter Kari Jalonen einen schweren Stand und könnte sich verabschieden.
Der kanadische Verteidiger Maxim Noreau hat unter Kari Jalonen einen schweren Stand und könnte sich verabschieden.
Raphael Moser
1 / 18

Der SC Bern erhält Verstärkung für die kommende Saison: Der schwedischen Verteidiger Adam Almquist hat für eine Spielzeit unterschrieben, der slowenische Stürmer Jan Mursak für zwei Jahre. Almquist und Mursak waren scho Teamkollegen in Nordamerika und zuletzt auch in Schweden bei Frölunda Göteborg.

Ein Slowene für die Offensive

Der 30-jährige Jan Mursak spielte von 2006 bis 2013 in Nordamerika, für die Detroit Red Wings schnürte er 46 Mal die Schlittschuhe. Bei seinen NHL-Einsätzen erzielte er 2 Tore und 2 Assists.

Während seiner Zeit in Nordamerika kam Mursak allerdings meistens in der AHL zum Einsatz. Ab 2013 spielte der Slowene in der KHL, wo er in 236 Spielen 139 Punkte (54 Tore/85 Assists) buchte. Zude nahm er 2014 und 2018 mit Slowenien an den Olympischen Spielen teil. In Pyeongchang führte er das Team als Captain aufs Eis.

Mitte der letzten Saison wechselte der Flügelstürmer zu Frölunda. Und traf dort auf einen alten Bekannten, auf Adam Almquist.

Ein Schwede für die Abwehr

Der 27-jährige Schwede war von 2011 bis 2014 ebenfalls in Nordamerika engagiert. Almquist war wie Mursak Angestellter in der Organisation der Detroit Red Wings. Zum Durchbruch reichte es auch ihm nicht, für die «Wings» absolvierte er lediglich zwei Partien. Die meiste Zeit verbrachte auch er in der AHL bei den Grand Rapids Griffins, wo er in 144 Spielen 84 Scorerpunkte (14 Tore/70 Assists) sammelte.

Nach einem kurzen Gastspiel in der KHL kehrte Adam Almquist schliesslich in seine Heimat zurück. In der schwedischen SHL bestritt er über 300 Spiele. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte er für Frölunda in 56 Spiele 7 Tore und 23 Assists.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch