Zum Hauptinhalt springen

Zwei finnische Weltmeister für den SC Bern

Meister Bern holt Jukka Varmanen als Assistenztrainer. Zudem dürfte Verteidiger Miika Koivisto kommen.

Jukka Varmanen ist neuer Assistent von Chefcoach Kari Jalonen. Der 40 Jahre alte Finne war zuletzt in seiner Heimat als Assistenztrainer der U-20-Nationalmannschaft tätig und war bei der WM in der Slowakei auch für die Weltmeister-Auswahl im Einsatz (7.6.2019)
Jukka Varmanen ist neuer Assistent von Chefcoach Kari Jalonen. Der 40 Jahre alte Finne war zuletzt in seiner Heimat als Assistenztrainer der U-20-Nationalmannschaft tätig und war bei der WM in der Slowakei auch für die Weltmeister-Auswahl im Einsatz (7.6.2019)
SC Bern/zvg
Spielt der finnische WM-Verteidiger Miika Koivisto (Bild) nächste Saison für den SC Bern? Der Club hat sich wohl mit dem 28-jährigen Finnen geeinigt. Offiziell ist es aber noch nicht. (7.6.2019)
Spielt der finnische WM-Verteidiger Miika Koivisto (Bild) nächste Saison für den SC Bern? Der Club hat sich wohl mit dem 28-jährigen Finnen geeinigt. Offiziell ist es aber noch nicht. (7.6.2019)
Der SCB verliert kommenden Frühling seinen Goalie Leonardo Genoni. «Es ist der richtige Zeitpunkt», sagt SCB-Goalie Leonardo Genoni zu seinem Wechsel nach Zug. (6.8.2018)
Der SCB verliert kommenden Frühling seinen Goalie Leonardo Genoni. «Es ist der richtige Zeitpunkt», sagt SCB-Goalie Leonardo Genoni zu seinem Wechsel nach Zug. (6.8.2018)
Christian Pfander
1 / 20

Es gab dieses geflügelte Wort, welches im Welteishockey während Jahrzehnten zuverlässig die Runde machte: «Mit Finnen kannst du nicht gewinnen.» An Grossanlässen trugen die Finnen selten Medaillen um den Hals, stattdessen haftete ihnen das Etikett der Verlierer an.

1995 brachen sie mit dem ersten Weltmeistertitel den Bann. Vor zwei Wochen kam in Bratislava der dritte auf höchster Stufe hinzu. Und im Nachwuchsbereich zählen die Nordeuropäer seit längerem zu den Weltbesten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.