Zum Hauptinhalt springen

«Zufrieden, haben wir überlebt»

Nach einigen Unsicherheiten zu Beginn der Serie verhinderte Marco Bührer mehrfach, dass sein Team ausschied. «Man darf immer nur das nächste Spiel im Kopf haben», sagt der Goalie.

Der Schuss von Geoff Kinrade findet den Weg ins Tor zum 3:0. In diesem Moment ist die Halbfinal-Qualifikation des SC Bern praktisch Tatsache.
Der Schuss von Geoff Kinrade findet den Weg ins Tor zum 3:0. In diesem Moment ist die Halbfinal-Qualifikation des SC Bern praktisch Tatsache.
Keystone
Playoffintensität: Alexandre Picard wird von Geoff Kinrade aufs Kreuz gelegt.
Playoffintensität: Alexandre Picard wird von Geoff Kinrade aufs Kreuz gelegt.
Keystone
Topskorer Byron Ritchie bringt die Berner in Führung. Es ist bereits das 5. Tor des Kanadiers in dieser Viertelfinal-Serie.
Topskorer Byron Ritchie bringt die Berner in Führung. Es ist bereits das 5. Tor des Kanadiers in dieser Viertelfinal-Serie.
Keystone
1 / 7

Was war aus Ihrer Sicht diesmal anders als in den Spielen 2 bis 6? Marco Bührer: Ausschlaggebend war, dass Servette im zweiten Drittel, als wir brutal unter Druck gerieten, kein Tor gelang. Sonst hätte sich erneut eine ausgeglichene Partie entwickelt.

Weshalb gelang es dem SCB diesmal, von Anfang an das Geschehen zu diktieren? Das ist schwierig zu erklären. Wir versuchen immer, Gas zu geben, Druck zu machen. Aber das gelingt schlicht nicht immer, vor allem wenn man gegen einen starken Gegner spielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.