Zum Hauptinhalt springen

WM-Ende für Janis Moser

Für Janis Moser ist die Eishockey-WM bereits Geschichte. Der Youngster erlitt eine Handverletzung.

TorhüterReto Berra (HC Fribourg-Gottéron)
TorhüterReto Berra (HC Fribourg-Gottéron)
Urs Lindt/freshfocus
Leonardo Genoni (SC Bern)
Leonardo Genoni (SC Bern)
Walter Bieri, Keystone
Christian Wohlwend (r.)
Christian Wohlwend (r.)
Claudio Thoma/freshfocus
1 / 27

Die Schweizer Nationalmannschaft muss für den Rest der WM auf Janis Moser verzichten. Der 18-jährige Bieler Verteidiger zog sich im Gruppenspiel vom Dienstag gegen Österreich (4:0) eine Verletzung am Handgelenk zu und fällt vier bis sechs Wochen aus.

Moser, der in seinen ersten WM-Einsätzen einen guten Eindruck hinterlassen hat, bleibt auch verletzt bei der Schweizer Mannschaft, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Nationalcoach Patrick Fischer sieht Moser in Zukunft als einen wichtigen Bestandteil der Nationalmannschaft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch