«Wir machen keine Freudensprünge»

Der Langnauer Sportchef Marco Bayer spricht über die DNA der Tigers, Topskorer Harri Pesonen und eine Luxuslösung.

Tigers-Sportchef Marco Bayer: "Es ist mühsam, gegen uns anzutreten."

(Bild: Hans Wüthrich)

Reto Kirchhofer@rek_81

Biel führt in der National League vor Bern und Langnau. Selbst wenn die SCL Tigers die Nummer drei des Kantons sind: Die Tabelle dürfte Ihnen gefallen.

Marco Bayer:  Die Tabelle gefällt mir extrem. Nach zehn Spielen können wir von einem sehr guten Saisonstart sprechen. Wir haben Punkte geholt, wir spielen konstant – und wir haben eine DNA entwickelt, von der wir behaupten können: Das ist Langnau. Es ist mühsam, gegen uns anzutreten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt