Weshalb der ZSC-Topskorer Lugano grossartig findet

Beim ZSC-Startsieg in Lugano musste Fredrik Pettersson nicht auffallen. Nun hofft er, dass sein «Bruder» Linus Klasen auch heute im Hallenstadion nicht spielt.

Lange Zeit war Fredrik Pettersson das einzige Kraftwerk im Zürcher Spiel – das hat sich zu seiner Freude massiv geändert. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

Höhere Trainerdiplome waren in der Qualifikation nicht Voraussetzung, um ein Team zum Erfolg gegen die ZSC Lions zu führen. Es galt jene einfache Losung, die so oft auf Juniorenstufe zum Erfolg führt: «Es reicht, wenn wir den gegnerischen Star aus dem Spiel nehmen.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...