Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Stürmer klein sind

Die Schweiz hat das U-18-Turnier in Zuchwil mit einem Sieg und drei Niederlagen auf dem vierten Platz beendet. Etwa die Hälfte des Teams dürfte im April an der WM in Finnland teilnehmen.

Ein Kandidat für das WM-Team: Der SCB-Stürmer Julien Privet (rechts) versucht sich gegen den Slowaken Marko Halama durchzusetzen.
Ein Kandidat für das WM-Team: Der SCB-Stürmer Julien Privet (rechts) versucht sich gegen den Slowaken Marko Halama durchzusetzen.
Marcel Bieri

Resultate sind im Sport sehr wichtig. Aber nicht immer gleich wichtig. Der Schweizer Nationaltrainer Manuele Celio war gestern nicht beunruhigt, als er auf das Abschneiden seines Teams am Fünfländerturnier in Zuchwil angesprochen wurde. Die Gastgeber hatten das letzte Spiel gegen die Slowakei 1:4 verloren. Zuvor hatte es zwei weitere Niederlagen (gegen Tschechien und Finnland) abgesetzt, nur die Startpartie gegen Deutschland konnte gewonnen werden. «Wie gut wir hier abschneiden, spielte eine untergeordnete Rolle», meinte Celio. «Der Anlass diente der Kadersichtung. Er war für uns eine gute Gelegenheit, verschiedene neue Spieler zu testen. Zu sehen, ob sie auf internationalem Niveau bestehen können.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.