Zum Hauptinhalt springen

Tschechien setzt die Messlatte hoch

Die Stimmung an den Titelkämpfen in Tschechien war weltmeisterwürdig – doch am Ende blieb der Gastgeber ohne Medaillengewinn.

Jaromir Jagr im Prager Hexenkessel O2 Arena. Er hat seine Nationalmannschaftskarriere am Sonntag beendet.
Jaromir Jagr im Prager Hexenkessel O2 Arena. Er hat seine Nationalmannschaftskarriere am Sonntag beendet.
Keystone

Die 13 sollte zur Glückszahl werden. Der Traum der Tschechen vom Gewinn des Weltmeistertitels in Prag – es wäre der 13. gewesen – endete am Samstag abrupt. Kanada war im Halbfinal schlicht zu stark; das Heimteam unterlag in der O2-Arena 0:2.

Am Schluss durfte sich die eishockeybegeisterte Bevölkerung nicht einmal über Bronze freuen: Im Spiel um Platz 3 verloren Jaromir Jagr (43) und Konsorten am Sonntag gegen die USA 0:3. Nach der Partie gab der Altstar zum wiederholten Mal seinen Rücktritt aus dem Nationalteam. «Der Entscheid ist endgültig», versicherte Jagr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.