Zum Hauptinhalt springen

Tigers verlängern mit DiDomenico, Bucher zu Visp

Der Kanadier Chris DiDomenico bleibt bis 2018 bei den SCL Tigers, sein Stürmerkollege Tobias Bucher wird derweil an den EHC Visp in die NLB ausgeliehen.

Der 31-jährige Servette-Stürmer Roland Gerber kehrt zu seinem Stammklub ins Emmental zurück und unterschreibt einen Vertrag bis Saison 2018/19.
Der 31-jährige Servette-Stürmer Roland Gerber kehrt zu seinem Stammklub ins Emmental zurück und unterschreibt einen Vertrag bis Saison 2018/19.
Keystone
EVZ-Verteidiger Yannick Blaser spielt ab der nächsten Saison für zwei Jahre im Emmental.
EVZ-Verteidiger Yannick Blaser spielt ab der nächsten Saison für zwei Jahre im Emmental.
Keystone
Benoît Laporte ist der Nachfolger von Aufstiegscoach Bengt-Ake Gustafsson.
Benoît Laporte ist der Nachfolger von Aufstiegscoach Bengt-Ake Gustafsson.
Andreas Blatter
1 / 17

Chris DiDomenico und die SCL Tigers – diese Verbindung scheint zu funktionieren. Im Februar 2014 hatten die Emmentaler den Kanadier vom italienischen Erstligisten Asiago verpflichtet. Und DiDomenico erwies sich als Glücksfall: Letzte Saison hatte der Center mit 32 Toren und 66 Assists massgeblichen Anteil am Aufstieg Langnaus. Und obschon da und dort an seiner NLA-Tauglichkeit gezweifelt wurde, hat der 26-Jährige bereits 3 Tore und 8 Assists erzielt und ist damit Topskorer der SCL Tigers.

Gestern nun verlängerte der Klub den Vertrag mit dem Publikumsliebling um zwei Jahre bis Ende Saison 2017/2018. «Er verkörpert das, was wir wollen», hält Jörg Reber fest. DiDomenico sei ein Leitwolf, lobt der Tigers-Sportchef, «er hat die perfekte Einstellung».

Bucher leihweise zu Visp

Die SCL Tigers gaben überdies bekannt, dass Tobias Bucher vorerst für ein Spiel an den EHC Visp ausgeliehen wird. Der 26-Jährige figurierte bereits für die gestrige Partie gegen La Chaux-de-Fonds im Aufgebot der Walliser. «Visp hat ein Stürmerproblem, und Bucher hat zuletzt bei uns nicht viel gespielt», begründet Reber die Massnahme.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch