Zum Hauptinhalt springen

Tanz mit dem Teufel

Damien Brunner will sich bei den New Jersey Devils aufdrängen. Die Kritiken über seine Zukunftsplanung lassen ihn unbeeindruckt.

Neue Hoffnung: Der Schweizer Damien Brunner rechnet sich grosse Chancen aus, bei den Devils unterzukommen.
Neue Hoffnung: Der Schweizer Damien Brunner rechnet sich grosse Chancen aus, bei den Devils unterzukommen.
AFP

Er war der einzige Schweizer, der sogar im Juni noch im Einsatz stand. Nach dem WM-Höhenflug der Nationalmannschaft machte auch Damien Brunner beste Werbung für das hiesige Eishockey, als der Stürmer im NHL-Playoff regelmässig punktete. Nur dreieinhalb Monate später hat sich das Blatt gewendet: Brunner ist der letzte Schweizer NHL-Crack, der vor dem Saisonstart in einer Woche noch ohne Vertrag dasteht. Um einen solchen kämpft er derzeit im Trainingscamp der New Jersey Devils.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.