Zum Hauptinhalt springen

Streit ist Captain – Modano tritt ab

Grosse Ehre für Mark Streit: Der Berner Eishockey-Profi ist als erster Schweizer zum Captain eines NHL-Teams bestimmt worden.

Ehre, wem Ehre gebührt: Mark Streit wird Captain der New York Islanders.
Ehre, wem Ehre gebührt: Mark Streit wird Captain der New York Islanders.
Keystone

Der Verteidiger der Schweizer Nationalmannschaft ist der 13. Teamcaptain in der Geschichte der New York Islanders. Streit wird mit der Franchise aus Uniondale am 8. Oktober mit dem Heimspiel gegen die Florida Panthers in die vierte gemeinsame NHL-Saison steigen. Der 33-Jährige meldet sich zurück, nachdem er die letzte Spielzeit wegen einer Schulter-Verletzung verpasst hat.

In der Rolle des Islanders-Captains tritt Streit die Nachfolge von Doug Weight an. Der Stürmer ist im Frühling im Alter von 40 Jahren zurückgetreten.

Modanos Rücktritt

Nach 21 Saisons in der NHL zieht der 41-jährige Mike Modano einen Schlussstrich unter seine Karriere. Die letzte Saison absolvierte der Center im Dress der Detroit Red Wings, nachdem er rund zwei Jahrzehnte lang Dallas die Treue gehalten hatte. Mit den Stars gewann er 1999 den Stanley Cup. Zudem nahm er mit der amerikanischen Nationalmannschaft an mehreren Grossanlässen teil.

1988 war Modano die Ehre zugefallen, im NHL-Draft als erster Spieler gezogen zu werden. Die Rechte an ihm hatten sich damals die Minnesota North Stars, die Vorgänger-Franchise der Dallas Stars, gesichert. Modano hat es in seiner eindrucksvollen NHL-Laufbahn auf 1675 Einsätze, 619 Tore und 901 Assists gebracht.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch