Zum Hauptinhalt springen

Starke Reaktionen des SCB und EVZ – knapper Sieg für den ZSC

In der 7. Runde der NLA kehrten der SC Bern und der EV Zug mit ihrem NHL-Personal nach eindrücklichen Vorstellungen zum Siegen zurück. Auch Meister ZSC Lions gewann.

Berner Jubel: Roman Josi (Nummer 90) erzielt bei seinem Comeback mit dem SCB einen Treffer.
Berner Jubel: Roman Josi (Nummer 90) erzielt bei seinem Comeback mit dem SCB einen Treffer.
Keystone

Der SCB fand zu alter Stärke zurück und setzte sich zu Hause verdient mit 5:0 gegen den HC Lugano durch, wobei die einheimischen NHL-Verteidiger Roman Josi und Mark Streit erstmals ins gegnerische Netz trafen. Die gute Serie des EHC Biel wurde durch die überraschende 3:6-Heimpleite gegen die effizienten Rapperswil-Jona Lakers gestoppt – trotz des Debüts von NHL-Star Tyler Seguin, der noch weit von seiner Bestform zu sein scheint. Die ZSC Lions besiegten am «Sulo»-Tag vor über 10'000 Fans im Hallenstadion das kämpferische Ambri knapp 3:2. Patrik Bärtschi schoss den Siegestreffer in der vorletzten Minute. Damit rückt der Champion, der viele Chancen ungenutzt liess, auf Rang 2 in der Tabelle vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.