Zum Hauptinhalt springen

Sieg und Niederlage

Bomo musste gegen die ZSC Lions unten durch und siegte einen Tag später gegen Weinfelden.

dm
Steve Huard, der neue Bomo-Trainer, an der Bande mit Sportchef Roger Rensch.
Steve Huard, der neue Bomo-Trainer, an der Bande mit Sportchef Roger Rensch.
Markus Grunder

Sieg und Niederlage für Bomo Thun in der NLA. Die Thunerinnen unterlagen zu Hause Meister ZSC Lions mit 0:4 und schlugen auswärts Weinfelden mit 6:5. Lange Zeit hielt Bomo das Spiel gegen den Meister offen, die Entscheidung in einem schnellen und fairen Spiel fiel erst mit dem 0:3 zehn Minuten vor Schluss.

In Weinfelden führten die Berner Oberländerinnen nach 11 Minuten bereits mit 3:0, manövrierten sich aber danach in Schwierigkeiten. «Dieses Spiel hätten wir nie aus der Hand geben dürfen», urteilte Trainer Steve Huard. Er nahm die drei Punkte zwar dankend an, unterstrich jedoch: «Im Oktober gewinnt man keine ­Medaillen.»

Den entscheidenden Treffer nach einem turbulenten Spiel schoss Anja Schwarz fünf Minuten vor Schluss. In den beiden letzten Spielen der Qualifi­kation trifft Bomo erneut auf Weinfelden und Schlusslicht Reinach. Dabei wird es in erster Linie darum gehen, den Abstand am Playoff-Strich auf die beiden Gegner vor Beginn der Masterround (mit halbierten Punkten) zu vergrössern.

(BZ)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch