SCB: Mit Ebbett in die Zukunft

Der kanadische Center wird zwei weitere Jahre für die Mutzen spielen.

Andrew Ebbett geht davon aus, seine Karriere in Bern zu beenden. Foto: Raphael Moser

Andrew Ebbett geht davon aus, seine Karriere in Bern zu beenden. Foto: Raphael Moser

(Bild: Raphael Moser)

Andrew Ebbett ist nicht der Schnellste, nicht der Härteste und auch nicht der beste Techniker im Team des SC Bern. Und doch ist der Kanadier extrem wertvoll. In den drei Playoffs mit dem SCB buchte der Mittelstürmer jeweils im Durchschnitt mehr als einen Skorerpunkt pro Match.

«Er spielt extrem clever, verfügt über einen ausgeprägten Eishockeysinn. Bei ihm ist daher die physische Komponente weniger entscheidend als bei anderen», erklärt Alex Chatelain. Zudem sei Ebbett für den Zusammenhalt in der Garderobe sehr wichtig. Aus diesem Grund war der SCB-Sportchef stark daran interessiert, den Ende Saison auslaufenden Kontrakt zu erneuern, obwohl Ebbett schon 36-jährig ist.

Chatelain schwebte die Verlängerung um eine Saison vor, der Center forderte und erhielt letztlich eine Anstellung bis Ende April 2021. Chatelain spricht von einem «guten Kompromiss», der gefunden worden sei. «Die Vertragsdauer beträgt zwei Jahre, aber das Papier enthält gewisse Sachen, die dem Club für die zweite Saison als Absicherung dienen.»

Beim Sieg über die SCL Tigers erzielte Ebbett das 4:1 ins leere Tor selbst. Quelle: SRF

«Die Verhandlungen dauerten etwas länger als erwartet, aber ich bin sehr froh, wie es herausgekommen ist», erzählt Ebbett. «Ich hatte absolut kein Verlangen, anderswo als beim SCB zu spielen. Es ist für mich grossartig, zwei weitere Jahre hierbleiben und meine Karriere womöglich in Bern beenden zu können.»

Momentan ist die Beendigung der Laufbahn freilich weit weg, für den 36-Jährigen und seine Teamkollegen hat mit dem Tatzenderby eine intensive Phase begonnen. Bis 1. Februar stehen elf weitere Partien auf dem Programm. Heute tritt der SCB in Rapperswil an, morgen empfängt er die ZSC Lions.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt