Zum Hauptinhalt springen

Sbisa punktet, aber die Ducks verlieren

Trotz einem starken Auftritt von Luca Sbisa verloren die Anaheim Ducks gegen die Washington Capitals mit 6:7. Im Tor Anaheims stand Curtis McElhinney.

Luca Sbisa kam zu zwei Assists und verliess das Eis mit einer Plus-1-Bilanz. Ausserdem brachte er sieben Checks an den Mann, soviele wie sonst keiner im Spiel.

Weniger gut ergeht es derzeit Anaheims anderem Schweizer. Goalie Jonas Hiller wurde nach bloss einem Einsatz (Shutoutsieg gegen Edmonton am Sonntag) wieder auf die Verletztenliste gesetzt, wieder wegen Erschöpfungssymptomen. Timo Pielmeier, der noch nie in der NHL gespielt hat, wurde als zweiter Torhüter neben Curtis McElhinney aus der East Coast Hockey League eingeflogen.

McElhinney gelangen gegen Washington nur 24 Paraden. Die Leistung des Goalies war mitverantwortlich dafür, dass Anaheim die Partie gegen das Team von Alexander Owetschkin (1 Tor, 1 Assist) nach viermaliger Führung (1:0, 4:2, 5:4, 6:5) noch aus der Hand gab. In der Tabelle belegt Anaheim Platz 6 im Westen; die Reserve auf Platz 9 beträgt jedoch bloss einen Punkt.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch