Zum Hauptinhalt springen

Rückschlag für die Ducks

Der durchzogene Saisonstart Anaheims in der NHL hält an. Am Wochenende verloren die Kalifornier gegen die New Jersey Devils (1:2) und die San Jose Sharks (2:5).

Trotz einer guten Leistung gegen New Jersey (25 Paraden) musste Jonas Hiller einen Tag später in San Jose mit der Rolle des Ersatztorhüters Vorlieb nehmen. Aber auch mit Curtis McElhinney, der 36 Schüsse parierte, kehrte Anaheim nicht auf die Siegstrasse zurück. In der Tabelle der Western Conference bleibt Anaheim nach der siebten Saison-Niederlage auf dem zweitletzten Platz sitzen.

Die New York Islanders, die erstmals in dieser Saison ohne den am Donnerstag zu Portland abgeschobenen Schweizer Youngster Nino Niederreiter (und auch ohne den Langzeitverletzten Mark Streit) spielten, verloren ebenfalls zweimal. Vor eigenem Publikum unterlagen sie den Montreal Canadiens 1:3 und tags darauf blieben sie beim 1:6 auswärts gegen die Philadelphia Flyers chancenlos.

Comeback von Josi

Roman Josi hat am Wochenende seine ersten zwei Partien in der American Hockey League (AHL) bestritten. Mit den Milwaukee Admirals gewann der 20-jährige Nationalverteidiger sein Debüt auswärts gegen Abbotsford Heat 3:2. Einen Tag später unterlag Milwaukee dem selben Gegner 2:4. Josi hatte sich Mitte September in einem Trainingsspiel des NHL-Klubs Nashville Predators das linke Handgelenk gebrochen und war in die AHL abgeschoben worden. Bei seinem Comeback blieb der Ex-SCB-Spieler noch ohne Skorerpunkt.

Niederreiter mit Assist

Erfolgreiche Rückkehr von Nino Niederreiter in die Juniorenliga WHL: Der 18-jährige Churer steuerte beim 4:2-Heimsieg der Portland Winterhawks gegen die Kelowna Rockets einen Assist (zum 3:1) bei. Den vierten Treffer für Portland erzielte dessen Landsmann Sven Bärtschi. Niederreiter war am Donnerstag nach neun NHL-Einsätzen für die New York Islanders zu den Winterhawks zurückgeschickt worden.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch