Plüss-Rücktritt – das sagen Weggefährten

Mit Martin Plüss erklärt einer der prägendsten Schweizer Eishockey-Figuren der letzten zwei Jahrzehnte seinen Rücktritt.

Peter Berger@PeterBerger67
Reto Kirchhofer@rek_81

Tristan Scherwey: «Plüssi war ein super Typ, mega professionell von A bis Z. Er war sehr seriös und ernst, verfügte aber durchaus auch über eine andere Seite. So konnte man mit ihm scherzen und lachen. Hatten wir einen neuen Spieler im Team, wiesen wir diesem im Car absichtlich den Platz von Plüssi zu, der stets als Letzter einstieg. Bis zum Schluss nervte sich Plüssi, wenn er einen Neuen auf seinem Platz erblickte – sehr zur Belustigung von uns. Schade, beendet er nun seine Karriere. Ich wünsche ihm alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt und viel Freude mit der Familie.» Aufgezeichnet: pbt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt