Zum Hauptinhalt springen

Nach brutalem Check – Halswirbelbruch bei Pacioretty

Beim NHL-Spiel zwischen Montreal und Boston wurde Max Pacioretty von Zdeno Chara brutal gecheckt. Pacioretty hat einen Halswirbelbruch, Chara nicht einmal eine Sperre.

Max Pacioretty liegt nach der Attacke von Zdeno Chara benommen auf dem Eis.
Max Pacioretty liegt nach der Attacke von Zdeno Chara benommen auf dem Eis.
Keystone
Die Referees hindern Montreals Scott Gomez an einem Revanche-Foul gegen Bostons Übeltäter Chara.
Die Referees hindern Montreals Scott Gomez an einem Revanche-Foul gegen Bostons Übeltäter Chara.
Keystone
Der 22-Jährige wird auf einer Bahre abtransportiert.
Der 22-Jährige wird auf einer Bahre abtransportiert.
Keystone
1 / 5

Noch knapp zwanzig Sekunden waren im zweiten Drittel der NHL-Partie zwischen den Montreal Canadiens und den Boston Bruins am Dienstagabend zu spielen. Montreal führte klar mit 4:0. In diesem Moment versuchten Zdeno Chara von den Bruins und Max Pacioretty von den Canadiens den Puck an der Mittellinie zu erreichen. Chara setzte zu einem Check an und liess Pacioretty nicht nur gegen die Bande knallen, sondern auch gleich in die Plastikabsperrung des Spielereingangs. Pacioretty blieb benommen liegen, sofort eilten Ärzte und Sanitäter zu ihm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.