Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Luganos Trainer kämpft gegen Rockstars

Er soll den HC Lugano wieder zu besseren Zeiten führen: Sami Kapanen. Der Finne übernimmt das Team ab der kommenden Saison.
Seine Zeit beim HC Lugano ist abgelaufen: Der Tessiner Club gibt Trainer Greg Ireland keinen neuen Vertrag mehr.
Ireland betreute die Luganesi seit Januar 2017. Vor einem Jahr führte er sie in den Playoff-Final, wo sich dann jedoch die ZSC Lions mit 4:3-Siegen durchsetzten.
1 / 11
Am Ende jubelten die Zürcher: Im Hallenstadion ging Lugano früh 2:0 in Führung und verlor am Ende dennoch klar.
Die Gästen konnten durch Gregory Hoffmann (5.) und Romain Loeffel (9./ rechts im Duell mit Victor Backman) vorlegen.
Luganos Cheftrainer Greg Ireland (l.) und seinem Team fehlen nun fünf Punkte auf die Playoff-Plätze.
1 / 5

Der Mentalitätswechsel schien bereits geschafft

Arbeit, Disziplin und System

Ireland will nicht kampflos aufgeben