Zum Hauptinhalt springen

SCL Tigers: Geknickt und gefordert

Der letzte Eindruck bleibt haften, dieser ist negativ: Zum Qualifikationsabschluss verlieren die SCL Tigers gegen Kloten 1:4, die Konkurrenz um Platz 10 aber punktet. «Es gibt nichts schönzureden», meint Stürmer Yannick-Lennart Albrecht.

Tigers-Topscorer Kevin Clark (links) versucht vergeblich, Vincent Praplan den Puck abzuluchsen.
Tigers-Topscorer Kevin Clark (links) versucht vergeblich, Vincent Praplan den Puck abzuluchsen.
Keystone
Sven Lindemann (links) scheitert an Flyers-Goalie Luca Bolthauser.
Sven Lindemann (links) scheitert an Flyers-Goalie Luca Bolthauser.
Keystone
Insgesamt viermal musste Ivars Punnenovs im Spiel gegen die Flyers hinter sich greifen. Mitspieler Chris DiDomenico wirkt konsterniert.
Insgesamt viermal musste Ivars Punnenovs im Spiel gegen die Flyers hinter sich greifen. Mitspieler Chris DiDomenico wirkt konsterniert.
Keystone
1 / 5

Zwei Langnauer Fans schwenkten am späten Samstagabend vor der Ilfishalle eine grosse gelb-rote. Sie brach bald einmal entzwei, was irgendwie zur Szenerie passte: Die SCL Tigers und ihr Anhang waren geknickt. Denn die Aussichten, den Ligaerhalt so schnell als möglich sicher zu stellen, hatten sich in den Stunden zuvor signifikant verschlechtert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.