Lakers-Coach fällt wegen Operation aus

Die Rapperswil-Jona Lakers müssen vorerst ohne Chefcoach Jeff Tomlinson auskommen. Der Kanadier benötigt eine Nierentransplantation.

Jeff Tomlinson muss sich einer Nierentransplantation unterziehen.

Jeff Tomlinson muss sich einer Nierentransplantation unterziehen.

(Bild: Keystone Alexandra Wey)

Nachdem die Lakers zuhause den EHC Biel 5:3 besiegt hatten, gab es die wichtigste Meldung des Abends zum Schluss: Der an einer Niereninsuffizienz leidende Coach Jeff Tomlinson benötigt eine Nierentransplantation. Das ist bereits länger bekannt, der Termin des Eingriffs kommt nun aber früher als erwartet.

Die Spenderniere erhält der 49-Jährige von seinem Bruder, die OP erfolgt am Donnerstag. Tomlinson fällt bis zur Länderspielpause Mitte November aus. Lakers-CEO Markus Bütler sagt: «Wir gehen alle davon aus, dass er am 16. November am ersten Spiel nach der Nationalmannschafts-Pause wieder zur Verfügung steht.

An der Bande übernimmt für Tomlinson Assistent Nick Gällstedt, der vom ehemaligen Spieler Sven Berger unterstützt wird. Tomlinson hatte seine Spieler erst am Sonntag nach dem Cupspiel gegen Fribourg über den Eingriff informiert. Die Spieler gaben ihm am Dienstagabend eine Motivationsspritze mit auf den Weg, indem sie die Partie gegen Biel von einem 0:3 zu einem 5:3 drehten.


Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:

hua/mal

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt