Zum Hauptinhalt springen

Kuonen soll wieder in Langnau jubeln

Nach zuletzt enttäuschenden Vorstellungen gastieren die SCL Tigers am Dienstag (20 Uhr) bei den GCK Lions. «Nun hat es keinen Platz mehr für egoistische Spielereien», sagt Claudio Moggi. Derweil buhlen die Langnauer um einen alten Bekannten.

24-mal Grund zur Freude: Raphaël Kuonen war letzte Saison in Langnauer Diensten äusserst treffsicher.
24-mal Grund zur Freude: Raphaël Kuonen war letzte Saison in Langnauer Diensten äusserst treffsicher.
Andreas Blatter

2:10 in Langenthal, 2:3 in Martigny – die erfolgsverwöhnten SCL Tigers haben eine enttäuschende Woche hinter sich. Ist der überlegene NLB-Leader etwa vom Kurs abgekommen? Davon ist nicht auszugehen, denn zumindest ein leichter Leistungsabfall hatte erwartet werden müssen. Einerseits haben die Langnauer müde Beine, weil sie neben dem Eis zuletzt diverse strenge Einheiten absolvierten; es handelte sich um einen konditionellen Aufbaublock hinsichtlich der entscheidenden Meisterschaftsphase.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.