Zum Hauptinhalt springen

Kölliker ist das nächste Langnauer Opfer

Zwei Wochen nach dem Abstieg der SCL Tigers erhält Köbi Kölliker die Kündigung – der Sportchef jedoch akzeptiert sie nicht. Das Salär des 59-Jährigen soll ins Team investiert werden.

Bald in Langnau: Tomas Tamfal wird die SCL Tigers ab 6. Mai 2013 in der NLB-Saison 2013/2014 betreuen.
Bald in Langnau: Tomas Tamfal wird die SCL Tigers ab 6. Mai 2013 in der NLB-Saison 2013/2014 betreuen.
Keystone
Der Tscheche, welcher bis Februar als Coach der Kloten Flyers wirken durfte, hat das Arbeitsverhältnis mit den Zürchern definitiv beendet.
Der Tscheche, welcher bis Februar als Coach der Kloten Flyers wirken durfte, hat das Arbeitsverhältnis mit den Zürchern definitiv beendet.
Keystone
Musste seinen Posten am 8. Februar bei den SCL Tigers räumen: Ruedi Zesiger. Die sportliche Misere und die Spannungen auf der Teppichetage bei den SCL Tigers wurden dem 54-Jährigen in Langnau zum Verhängnis.
Musste seinen Posten am 8. Februar bei den SCL Tigers räumen: Ruedi Zesiger. Die sportliche Misere und die Spannungen auf der Teppichetage bei den SCL Tigers wurden dem 54-Jährigen in Langnau zum Verhängnis.
Hans Wüthrich
1 / 12

Trainer John Fust war im Dezember freigestellt worden, im Februar erhielt Geschäftsführer Ruedi Zesiger den blauen Brief. Im April musste Coach Alex Reinhard gehen, und gestern wurde Köbi Kölliker per sofort entlassen. Die Seuchensaison der SCL Tigers fordert ihr nächstes Opfer. Sportchef Kölliker, der während der Ligaqualifikation als Trainer gewirkt hatte und beim Abstieg in die NLB an der Bande gestanden war, durfte nur fünfeinhalb Monate lang in Langnau arbeiten. Bis Ende Juli erhält er den Lohn ausbezahlt. Die Tigers strebten einen Neuanfang an, lässt der Klub verlauten. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.