Zum Hauptinhalt springen

Klotens Lockerheit, Davoser Ärger

Die Flyers wollen heute in Spiel 6 eine Finalissima erzwingen, doch sie haben wie der HCD Personalsorgen.

Die Klotener haben das Glück auf ihre Seite gezwungen.
Die Klotener haben das Glück auf ihre Seite gezwungen.
Keystone

Die Klotener verspüren ihren zweiten Frühling. Sie haben im Final nach dem Comeback vom 0:3 zum 2:3 ihre Lockerheit wiedergefunden. Davon zeugen Szenen aus dem Training am Tag vor Spiel6: etwa jene des verletzten Denis Hollenstein, der in ein Interview mit Micki DuPont platzt und mit seinem Stockende so tut, als sei es das Mikrofon und er der Frager. Beide lachen herzhaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.