Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kari der Grosse

Und so feiern die Meisterhelden in der Kabine.
Tristan Scherwey: Zwei Bier, eine Zigarre.
Der Jubel über das frühe 1:0 ist gross.
1 / 34

«Ein ganz normaler Mensch»

«Zuerst macht sich Jalonen Gedanken, dann spricht er. Vertraut er einem Spieler, legt er für ihn die Hand ins Feuer.»

Leonardo Genoni, Torhüter

«Jalonen gilt in Finnland als einer der besten Spieler und Trainer in der Geschichte. Er geniesst den allerhöchsten Respekt.»

Filip Saxen, Journalist

Korrekt, aber nie kollegial

«Kari kommt wie ein verschlossener Kauz rüber. Aber er kann auch anders. Es wird oft gelacht im Trainerbüro.»

Alex Chatelain, Sportchef

Der gewiefte Taktiker

Dominant und kompromisslos

Fordernd, ohne Kompromisse, aber immer mit einem Plan: Der Finne Kari Jalonen hat den SC Bern zur erfolgreichen Titelverteidigung geführt.

«Let's keep it short!»

«Kari ist der bestmögliche Trainer für den SCB – weil er Erfolg hat. ‹Und was dä büglet, das isch wahnsinnig!›»

Marc Lüthi, CEO