Zum Hauptinhalt springen

Kantersieg gegen einen Aufbaugegner

Der SC Bern löst die Pflichtaufgabe gegen die Rapperswil-Jona Lakers problemlos. Trotz des 6:0-Siegs ist schwierig abzuschätzen, ob die Berner die Abläufe im neuen System schon genügend verinnerlicht haben.

Doppeltorschütze Rostislav Olesz, Ryan Gardner und Franco Collenberg bejubeln den Treffer zum 1:0 gegen Rapperswil (25. Februar 2014).
Doppeltorschütze Rostislav Olesz, Ryan Gardner und Franco Collenberg bejubeln den Treffer zum 1:0 gegen Rapperswil (25. Februar 2014).
Peter Schneider, Keystone
Hier trifft SCB-Topscorer in der 18. Minute zum 2:0.
Hier trifft SCB-Topscorer in der 18. Minute zum 2:0.
Peter Schneider, Keystone
Der Schlusspunkt: Alexei Dostoinow (rechts) bezwingt Lakers-Goalie David Aebischer mit einem Handgelenkschuss unter die Latte und sorgt damit für das 6:0.
Der Schlusspunkt: Alexei Dostoinow (rechts) bezwingt Lakers-Goalie David Aebischer mit einem Handgelenkschuss unter die Latte und sorgt damit für das 6:0.
Peter Schneider, Keystone
1 / 7

Das Wichtigste zuerst: Der SC Bern ist nun wieder über dem Strich rangiert, der in einer Woche die acht Playoff-Teams von den vier Abstiegsrundenteilnehmern trennen wird. Der Meister kam gestern Abend in der mit 15740 Zuschauern unterdurchschnittlich gefüllten Postfinance-Arena im dritten Match unter Guy Boucher zum zweiten Sieg, und dieser fiel mit 6:0 überaus deutlich aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.