Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe auf mein Herz gehört»

Der SC Bern bindet den Publikumsliebling langfristig: Tristan Scherwey hat einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet.

Verschmitzter Blick: Tristan Scherwey ist beim SCB zum Leader gereift, aber ein Lausbub geblieben.
Verschmitzter Blick: Tristan Scherwey ist beim SCB zum Leader gereift, aber ein Lausbub geblieben.
Andreas Blatter
Tristan Scherwey gibt auf dem Eis alles. «Ich bin nach dem Match kaputt und will nicht noch zusätzlich Energie verlieren», begründet er, weshalb er auf das Auslaufen verzichtet.
Tristan Scherwey gibt auf dem Eis alles. «Ich bin nach dem Match kaputt und will nicht noch zusätzlich Energie verlieren», begründet er, weshalb er auf das Auslaufen verzichtet.
Andreas Blatter
Der Flügelstürmer geht seit 2009 auf Torejagd beim SCB.
Der Flügelstürmer geht seit 2009 auf Torejagd beim SCB.
Andreas Blatter
1 / 5

Am Samstag nach dem 5:2-Erfolg des SC Bern über Rapperswil-Jona ist Tristan Scherwey wieder einmal der letzte Spieler, der das Eis verlässt. Der 23-Jährige wird in der Postfinance-Arena von den Zuschauern auf der Stehrampe gefeiert – einmal mehr. Kein anderer ist bei den SCB-Fans derart beliebt wie der spitzbübische, bodenständige Flügel. «Tristan Scherwey – einer von uns» lautet ein Slogan, den die Anhänger oft und laut skandieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.