Zum Hauptinhalt springen

Grosse Gruppe, riesige Euphorie

Benoît Laporte hat erstmals ein Training der SCL Tigers geleitet. Der Aufsteiger dürfte mehr Saisonkarten verkaufen als je zuvor, die Mannschaft aber muss bis zum Meisterschaftsstart noch verkleinert werden.

In Langnau angekommen: Trainer Benoît Laporte (links) leitet erstmals eine Einheit der in die NLA zurückgekehrten SCL Tigers.
In Langnau angekommen: Trainer Benoît Laporte (links) leitet erstmals eine Einheit der in die NLA zurückgekehrten SCL Tigers.
Andreas Blatter
Im Emmental weht ein rauherer Wind: Die Spieler müssen nach Laportes Pfeife tanzen.
Im Emmental weht ein rauherer Wind: Die Spieler müssen nach Laportes Pfeife tanzen.
Andreas Blatter
Fünfeinhalb Wochen haben die Tigers noch, sich auf das erste Meisterschaftsspiel vorzubereiten.
Fünfeinhalb Wochen haben die Tigers noch, sich auf das erste Meisterschaftsspiel vorzubereiten.
Andreas Blatter
1 / 6

117 Tage sind vergangen, seit die SCL Tigers in die NLA zurückgekehrt sind. Die Mannschaft feierte den Erfolg in Barcelona, längst aber gilt es wieder ernst. Zuletzt rannten die Emmentaler das eine oder andere Mal übers Eis in Burgdorf, am montag folgte in Langnau der offizielle Trainingsauftakt. Rund 100 Zuschauer weilten in der Ilfishalle, die erste Übungseinheit war äusserst streng. Los geht die Qualifikation am 11.September mit dem Derby in Bern – folglich das Wichtigste aus Tigers-Sicht in Kürze:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.