Zum Hauptinhalt springen

Grosse Enttäuschung trotz grossem Erfolg

Die Schweizer U-18 verlor nach dem Halbfinal auch das Bronzespiel und beendet die Heim-WM auf dem 4. Rang.

Denis Malgin, Serge Weber und Robin Fuchs (von links) steht ins Gesicht geschrieben, was sie nach dem verlorenen Spiel um Platz 3 am Sonntag fühlen. Foto: Marcel Bieri (Keystone)
Denis Malgin, Serge Weber und Robin Fuchs (von links) steht ins Gesicht geschrieben, was sie nach dem verlorenen Spiel um Platz 3 am Sonntag fühlen. Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Das Spiel um Bronze, die Chance, diese WM nach einem Tiefschlag im Halbfinal doch noch positiv abzuschliessen, ­begann für die Teenager aus Kanada und aus der Schweiz ganz unterschiedlich.

Bei den Nordamerikanern war es am frühen Samstagabend um sechs. Fürs Auslaufen nach dem 2:7-Debakel gegen die USA hatten die Trainer einen Platz vor der Arena ausgewählt direkt neben den Finnen und den Schweizern, die sich für ihren Abendmatch aufwärmten. Während die Halbfinalisten voller Vorfreude Sprints auf den Asphalt legten, beobachteten die Kanadier ihre Gegner wie Hyänen, die sich nach dem Kampf zweier Löwen auf den geschwächten Gegner stürzen wollen. Dieser Gegner wurden die Schweizer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.