Zum Hauptinhalt springen

Flyers sind weiter – Vancouver ist out

Philadelphia hat in den Playoff-Achtelfinals der NHL die Pittsburgh Penguinis im sechsten Duell eliminiert. Auch der letztjährige Finalist Vancouver ist out.

Dank des 5:1-Sieges entschieden die Flyers die Best-of-7-Serie mit 4:2 Siegen für sich und erreichten den Halbfinal der Eastern Conference. Claude Giroux nach 32 Sekunden, Scott Hartnell (14.) im Powerplay sowie Erik Gustafsson (26.) trafen zunächst für die Gäste, ehe Pittsburgs russische «Rakete» Jewgeni Malkin den Anschlusstreffer erzielen konnte (29.). Die Freude auf eine Wende wahrte jedoch nicht lange: Nur 34 Sekunden später schoss der ehemalige SCB-Stürmer Danny Brière das 4:1. Den Schlusspunkt setzte Brayden Schenn mit dem Empty Netter zum 5:1. Damit war das Schicksal des Teams von Superstar Sidney Crosby endgültig besiegelt.

Titelverteidiger Boston Bruins erzwang mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Washington Capitals ein Entscheidungsspiel. Stürmer Tyler Seguin erlöste in der vierten Minute der Verlängerung mit seinem Siegtreffer den Champion. Am Mittwoch kann Boston nun vor eigenem Publikum die Viertelfinals (Halbfinals in der Eastern Conference) erreichen. In den Vorjahres-Playoffs entschied Boston auf dem Weg zum Titel dreimal ein siebtes Spiel für sich.

Auch die Canucks sind draussen

Mit Vancouver, dem ehemaligen Arbeitgeber von ZSC-Forward Jeff Tambellini, ist der Qualifikationssieger bereits ausgeschieden. Die Canucks unterlagen in den Achtelfinals vor eigenem Publikum den Los Angeles Kings mit 1:2 nach Verlängerung und verloren damit die Serie mit 1:4. Den Siegtreffer für die Kings erzielte Jarret Stoll. Seit Einführung der Playoff-Achtelfinals (Conference-Viertelfinals) sind die Kings bereits das zehnte Team, das als Nummer 8 der Qualifikation die topgesetzte Mannschaft einer Conference ausschaltete. Für die Kings war es das erste Playoff-Weiterkommen seit elf Jahren. Sie treffen in der nächsten Runde auf die St. Louis Blues. Beide Teams waren in der Vergangenheit schon vom Schweizer Nationalteam-Berater Andy Murray gecoacht worden.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch