Zum Hauptinhalt springen

Fast alle Vorteile liegen beim HCD

Auf dem Torhüterposten sind beide Mannschaften glänzend besetzt. Aber die Leistungen von HCD-Schlussmann Leonardo Genoni waren bisher aussergewöhnlich. Der Torhüter aus der Nachwuchsabteilung der Lions kommt im Playoff auf eine Fangquote von 96,85 Prozent – Rang 1 unter den Goalies.
Auch Ronnie Rüeger beweist in diesem Playoff-Frühling, wie gut er sein Metier beherrscht. Im Halbfinal brachte er den SC Bern manchmal schier zur Verzweiflung. Seine Fangquote in 12 Playoff-Partien: 90,24 Prozent (Rang 5). Fazit: leichter Vorteil für den HCD.
...der Kanadier Mark Bell schon 44 Minuten in der Kühlbox. Er war im Zürcher Unterland zum Sündenbock gestempelt worden – bis er dann in der Belle gegen den SCB wegen seinem Tor zum Matchwinner avancierte. Vieles wird in dieser Best-of-7-Finalserie davon abhängen, wie disziplinert sich die Spieler verhalten können. Vor allem auf die Klotener Trainer wartet da noch viel Arbeit in mentaler Hinsicht...
1 / 15

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.