Zum Hauptinhalt springen

Entschlossen und dem Profil entsprechend

Vier Spielerinnen aus drei Nationen. Ihre Wege führten von Kanada, Schweden und Finnland nach Thun. Auch wenn ihr tägliches Leben unterschiedlich ist, haben sie eines gemeinsam: Sie wollen mit Bomo Erfolg haben.

Daniel Monnin
Drei Teile des Quartetts: Valentina Ricca, Victoire Masure und Linda Österlund (v. l.).
Drei Teile des Quartetts: Valentina Ricca, Victoire Masure und Linda Österlund (v. l.).
Iris Andermatt

Unterschiedlicher könnte das tägliche Leben der vier Bomo-Ausländerinnen nicht sein: Eine wohnt in Annecy, eine wohnt in Lausanne und zwei in Thun. Den grössten Stress nimmt Lara Escudero auf sich.

Die 23-Jährige ist seit Jahren eine Stütze des französischen Nationalteams. Von Montag bis Freitag wohnt und studiert sie in Annecy, trainiert sowohl mit den lokalen Nachwuchsteams als auch mit der ­«Pôle France»-Auswahl in Chambéry. Am Freitag gehts nach Thun, Training am Abend, Spiele am Wochenende und am Sonntag zurück nach Annecy. Das sind pro Wochenende knapp 500 Kilometer. «Am Anfang wars schwierig, jeden Freitag im Wochenendstau. Doch jetzt habe ich mich daran gewöhnt und kann mit der Müdigkeit besser umgehen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen